Komiteeabend 2017

Mic Zemp

Das Organisationskomitee der LUCERNE REGATTA traf sich beim diesjährigen Komiteeabend zu einem herbstlichen Abend in der Stadtalp, Emmenbrücke.

Weiterlesen >

Eindrücke von der Tribüne

Mic Zemp

Auch dieses Jahr war die Tribüne wieder sehr gut gebucht. Gönner, Sponsoren, Ehrengäste, Sportler und sonstige Freunde des Rudersports genossen den Sonntag auf der Tribüne bei angenehmen Temperaturen und gutem Essen.

Weiterlesen >

Starke Schweizer überzeugen auf dem Rotsee

Mic Zemp1 Comment

Patricia Merz holte sich mit einen Vorsprung von nur gerade 4 Hundertstelsekunden den ausgezeichneten 3. Platz. Ebenso knapp holte sich der Luzerner Michael Schmid die Silbermedaille, nachdem er vor der Zieltribüne noch auf Platz drei lag. Was für ein Schlussspurt. Die Silber-Medaille für Michi Schmid ist der Lohn von einer sehr engagierten und erfolgreichen, bisherigen Rudersaison.

Weiterlesen >

LUCERNE REGATTA ist eröffnet

Mic Zemp

Der Startschuss zur diesjährigen Lucerne Regatta fiel heute Morgen um 9.00h. Bei über 30 Grad Lufttemperatur und strahlendem Sonnenschein kämpften hunderte Athleten und Athletinnen um die Qualifikation für den Halbfinal resp. Final. Der Auftakt für die Schweizer Equipe verlief nach Mass. Sechs Boote haben sich für die morgigen Halbfinals qualifiziert. Jeannine Gmelin im Einer und Michael Schmid im Einer Leichtgewichte siegten dabei sowohl im Vorlauf wie auch im Viertelfinal. Ebenfalls im Halbfinal stehen Roman Röösli und Barnabé Delarze im Doppelzweier, Nico Stahlberg im Einer sowie Patricia Merz und Fiorin Rüedi jeweils im Einer Leichtgewichte. Morgen um 9.30h starten die ersten … Read More

Weiterlesen >

Interview mit Jeannine Gmelin

Mic Zemp

Weshalb hast du auf den Weltcup in Poznan verzichtet? Dem Wiederaufbau nach meiner Rippenverletzung haben Robin (Robin Dowell – Headcoach SRV) und ich oberste Priorität gegeben und von daher wäre ein Start in Poznan etwas verfrüht gewesen. Ich wäre dort sehr gerne wieder ins Wettkampfgeschehen eingestiegen, da ich die Strecke sehr mag, aber die gezielte und bestmögliche Vorbereitung für den Weltcup am Rotsee stand für mich im Vordergrund.

Weiterlesen >